Livestream Event: Die Zukunft der künstlichen Intelligenz

Wir leben in aufregenden Zeiten, in denen künstliche Intelligenz schnell Einzug in unsere Gesellschaften hält. Künstliche Intelligenz verspricht enorme transformative Effekte für viele Sektoren. Dieses Potenzial geht jedoch mit Risiken für die menschliche Sicherheit, die Würde, die Privatsphäre und die Autonomie einher. Auf der einen Seite gibt es Befürchtungen, wie mächtig die künstliche Intelligenz wird und was sie für unsere Arbeitsplätze bedeutet. Andererseits ist die künstliche Intelligenz bereits zur alltäglichen Realität geworden und kommt der Gesellschaft im Gesundheitswesen, im Bildungswesen und in vielen anderen Bereichen zugute. Bislang beginnen nur wenige Regierungen und Parlamente damit, Informationen zu sammeln und sich um die Entwicklung von Regulierungsrahmen zu bemühen. Sollte die Politik bei der Regulierung künstlicher Intelligenz vorbeugend vorgehen, oder ist eine leichte Regulierung der beste Weg?

Der Initiativbericht des Europäischen Parlaments über die zivilrechtlichen Regeln für Robotik zeigt, wie das Thema Einzug in die Politik gehalten hat. Die Europäische Kommission wird ihre Strategie zur künstlichen Intelligenz voraussichtlich im April 2018 vorlegen.

Im Namen der Digital Working Group möchten Julia Reda, Max Andersson und ich Sie zu einer Anhörung einladen, um Prioritäten für die Entwicklung des Sektors der künstlichen Intelligenz in der EU zu diskutieren. Wir möchten einen Ort des Dialogs zwischen Politikern, Praktikern, Wissenschaftlern und Ethikern schaffen.

 

Entwurf der Tagesordnung

14:30 – 15:00 Abholung von externen Teilnehmern

15:00 – 15:15 Begrüßung und Einführung durch Jan Philipp Albrecht

15:15 – 15:35 Eröffnungsrede

Professorin Dame Wendy Hall Regius Professorin für Informatik an der University of Southampton, England

15:35 – 16:35 Panel 1: EU für Künstliche Intelligenz: Aktueller Rahmen und Zukunftspläne in den Europäischen Institutionen

  • Catelijne Muller Mitglied des EWSA | Berichterstatterin für Künstliche Intelligenz |EU-Beraterin des Verwaltungsrats VCP
  • Björn Juretzki Policy Officer Referat A2 DG CONNECT |Europäische Kommission
  • Professorin Dame Wendy Hall Regius Professorin für Informatik an der University of Southampton, England
    Q&A

Vorstellung des 2. Panels durch Max Andersson

16:40 – 17:40 Panel 2: Künstliche Intelligenz für die EU: Wie kann sichergestellt werden, dass die künstliche Intelligenz die Gesellschaft als Ganzes verbessert?

  • Fredrik Heintz Außerordentlicher Professor für Informatik an der Universität Linköping | Präsident der schwedischen KI-Gesellschaft
  • Matthias Spielkamp Mitbegründer der deutschen Initiative AlgorithmWatch

    Q&A

17:40 – 17:50 Abschließende Bemerkungen von Julia Reda

17:50 – 18:30 Uhr Empfang

Moderatorin: Jennifer Baker

Journalistin mit Sitz in Brüssel, spezialisiert auf EU-Politik und Gesetzgebung im Technologiesektor. @BrusselsGeek

 

Die Anhörung wird live übertragen. Es wird eine Übersetzung vom Englischen ins Deutsche zur Verfügung stehen. Schließen Sie sich uns an, um den Dialog zwischen der Wissenschaft und den europäischen Institutionen zu vertiefen! Wir laden Sie herzlich ein, sich hier zu registrieren.

 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in den Grünen Positionen Robotik Und Künstliche Intelligenz (PDF).