Vortrag und Diskussion: „Facebook – Wie soziale Netzwerke unsere Freundschaften verändern“

Immer wieder weisen wir hier auf interessante Veranstaltungen der Heinrich-Böll-Stiftung hin. Im Rahmen der Reihe „Auf der Höhe – Diagnosen zur Zeit“ lädt die Grüne Akademie am Montag, dem 3. November 2014 zwischen 19.30 – 21.00 Uhr zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch über die Frage „Facebook - Wie soziale Netzwerke unsere Freundschaften verändern“ in die Heinrich-Böll-Stiftung ein. Mit Carolin Wiedemann, Soziologin und Journalistin, und Peter Siller.

Immer wieder weisen wir hier auf interessante Veranstaltungen der Heinrich-Böll-Stiftung hin. Im Rahmen der Reihe „Auf der Höhe – Diagnosen zur Zeit“ lädt die Grüne Akademie am Montag, dem 3. November 2014 zwischen 19.30 – 21.00 Uhr zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch über die Frage „Facebook – Wie soziale Netzwerke unsere Freundschaften verändern“ in die Heinrich-Böll-Stiftung ein. Mit Carolin Wiedemann, Soziologin und Journalistin, und Peter Siller.

Vortrag & Diskussion:
„Facebook – Wie soziale Netzwerke unsere Freundschaften verändern“

Montag, 08. Dezember 2014, 19.30 – 21.00 Uhr
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Aus der Einladung:

Wie nähert man sich dem Phänomen Facebook? Ist das Soziale Netzwerk, das weltweit über eine Milliarde Mitglieder hat, vor allem Marketing-Tool, digitales Kaffeehaus oder Datenkrake? Ist es Revolutionstreiber oder Vehikel kompetitiver Subjektivierung?  So richtig und treffend die Zuschreibungen sind, die Leitwährung des Facebook-Universums heißt – Freundschaft. Die Soziologin Carolin Wiedemann analysiert das Soziale Netzwerk entlang der Frage, wie Facebook Freundschaft inszeniert.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich. Vortrag und Diskussion werden unter http://www.boell.de/de/livestream gestreamt.