Fachgespräch „Moderne Verwaltung durch Open-Government-Data!“ in Potsdam

In unregelmäßigen Abständen berichten wir in unserer Rubrik “Aus den Ländern” über Initiativen, Veranstaltungen und Debatten aus dem Bereich Innen- und Netzpolitik in den Bundesländern. Ebenso schreiben ab und an VertreterInnen aus den Ländern über aktuelle Initiativen. An dieser Stelle möchten wir Euch auf eine Veranstaltung der grünen Landtagsfraktion im Brandenburger Landtag aufmerksam machen, zu der MdL Ursula Nonnemacher einlädt.

In unregelmäßigen Abständen berichten wir in unserer Rubrik “Aus den Ländern” über Initiativen, Veranstaltungen und Debatten aus dem Bereich Innen- und Netzpolitik in den Bundesländern. Ebenso schreiben ab und an VertreterInnen aus den Ländern über aktuelle Initiativen. An dieser Stelle möchten wir Euch auf eine Veranstaltung der grünen Landtagsfraktion im Brandenburger Landtag aufmerksam machen, zu der MdL Ursula Nonnemacher einlädt.

Fachgespräch „Moderne Verwaltung durch Open-Government-Data!“
Dienstag, 20.5.2014, 18.00 Uhr
Landtag Brandenburg, Raum 2.070
Alter Markt 1 in 14467 Potsdam

Aus der Einladung:

„Open Data“ bedeutet: Behörden veröffentlichen von sich aus – also ohne explizite Antragstellung! – Informationen, vor allem aus dem Verbraucherschutz- und Umweltbereich. Open-Data meint aber noch mehr als die Veröffentlichung von ‚fertigen‘ Daten, Berichten oder Konzepten. Open Data meint im Wesentlichen die Echtzeit-Offenlegung der eigentlichen Quelldaten, die im Rahmen der Verwaltung anfallen, also hauptsächlich Officedateien und Datenbankinhalte. Das Ziel ist es, die auf Kosten der Bürgerinnen und Bürgern erhobenen Daten diesen auch zur Verfügung zu stellen, damit sie sich informieren und mit ihrer Kreativität aus den Verwaltungsdaten Neues schaffen können.

Im Rahmen der Änderung des Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes des Landes Brandenburg wurde das Innenministerium in dem Antrag „Moderne Verwaltung durch Open-Government-Data!“ aufgefordert, dem Innenausschuss bis zum 30. April 2014 einen Bericht über die getroffenen Maßnahmen vorzulegen. Diesen Bericht möchten wir gerne in einem öffentlichen Fachgespräch mit Expertinnen und Experten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Auf dem Podium:

  • Henning Heidemanns, Beauftragter des Innenministers für Open Government Data
  • Dr. Sönke E. Schulz, Lorenz-von-Stein-Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Dagmar Hartge, Landesbeauftragte für den Datenschutz und das Recht auf Akteneinsicht
  • Stefan Wehrmeyer, Open Knowledge Foundation Deutschland

Moderation: Ursula Nonnemacher, MdL

Weiterführende Informationen und Anmeldung:
Weitere Informationen zum Fachgespräch sowie Hintergrundinformationen findet Ihr direkt auf den Seiten der grünen Landtagsfraktion. Zur besseren Planung wird um Anmeldung unter veranstaltung@gruene-fraktion.brandenburg.de gebeten.