netz:regeln 2013 – „Omnipräsenz – Leben und Handeln in der vernetzten Welt“

Auch in diesem Jahr findet die gemeinsame netzpolitische Konferenz von Heinrich-Böll-Stiftung und BITKOM netz:regeln statt. Die netz:regeln 2013 wird sich in diesem Jahr mit dem Themenkomplex „Omnipräsenz - Leben und Handeln in der vernetzten Welt“ beschäftigen. Die Konferenz findet am Freitag, 22. November 2013, zwischen 10.00 bis 15.00 Uhr in der Heinrich-Böll-Stiftung in der Schumannstraße 8 in Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

Auch in diesem Jahr findet die gemeinsame netzpolitische Konferenz von Heinrich-Böll-Stiftung und BITKOM netz:regeln statt. Die netz:regeln 2013 wird sich in diesem Jahr mit dem Themenkomplex „Omnipräsenz – Leben und Handeln in der vernetzten Welt“ beschäftigen. Die Konferenz findet am Freitag, 22. November 2013, zwischen 10.00 bis 15.00 Uhr in der Heinrich-Böll-Stiftung in der Schumannstraße 8 in Berlin statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird allerdings gebeten.

Aus der Einladung:

Die Digitalisierung beeinflusst unseren Alltag in bisher nie gekanntem Ausmaß. Sie verkürzt Prozesse, beschleunigt den Austausch und überwindet nicht nur räumliche Grenzen, sondern eröffnet auch die Chance für Transparenz und Partizipation.

Die technischen Neuerungen der letzten Jahre ermöglichen  schnelle Informationsbeschaffung, permanente direkte Kommunikation zwischen Nutzerinnen und Nutzern, Nutzergruppen, zwischen ihnen und Geräten oder auch zwischen Geräten selbst.

Ihre Omnipräsenz beeinflusst somit nicht nur unser unmittelbares Handeln, sondern indirekt auch unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen und Fortschrittspotenziale. Doch auch wenn manche Vor- und Nachteile für die Einzelne und den Einzelnen
bereits heute spürbar sind, so können wir über die gesellschaftlichen Auswirkungen dieser Entwicklungen nur mutmaßen.

Wie wird sich permanente digitale Präsenz und Erreichbarkeit auf unser Leben auswirken? Welche (Netz-)Regeln sollten wir für uns schaffen? Die Plattform dient dem Austausch aller beteiligten und interessierten Internet-Akteure, den Vertreterinnen und Vertretern der Internetwirtschaft, der Politik, der Wissenschaft und den Nutzerinnen und Nutzern.

Als SpeakerInnen der netz:regeln 2013 u.a. gewonnen werden:

  • Sarah Spiekermann, Vienna University of Economics and Business
  • Jan Philip Albrecht, MdEP
  • Thomas Jarzombek, MdB
  • Verena Metze-Mangold, Deutsche UNESCO-Kommission
  • Constanze Kurz, IG Metall
  • Judith Horchert, Spiegel-Online
  • Jan-Hinrik  Schmidt, Hans-Bredow-Institut
  • Teresa Bücker, flannelapparel.blogspot.de
  • Rena Tangens, digitalcourage

Hier findet Ihr alle Infos zur Konferenz, das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung