Konferenz zur „Baustelle Demokratie“ vom 14. – 16. Juni 2013 in Berlin

Vom 14.-16. Juni veranstaltet die Berliner Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Theater, der taz und zitty einen Kongress mit dem Titel „Baustelle Demokratie – Wo Einmischen heute gefragt ist“. Die Konferenz findet am 14. und 15. Juni in den Räumen der Stiftung, am 16. Juni im Deutschen Theater direkt gegenüber statt. Der Kongress beschäftigt sich mit den zentralen Fragen rund um einen demokratischen Aufbruch. Er lädt zum Mitmachen, zum gemeinsamen Diskutieren in Workshops und Gesprächen und zum Einmischen ein und bietet zudem ein interessantes Kulturprogramm.

Vom 14.-16. Juni veranstaltet die Berliner Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Theater, der taz und zitty einen Kongress mit dem Titel „Baustelle Demokratie – Wo Einmischen heute gefragt ist“. Die Konferenz findet am 14. und 15. Juni in den Räumen der Stiftung (Lageplan), am 16. Juni im Deutschen Theater direkt gegenüber statt.

Aus der Einladung:

Die Demokratiefrage ist zurück in unserer Gesellschaft. Viele Bürgerinnen und Bürger wollen sich einmischen und mitgestalten: vom Stadtteil bis zum Parlament, von der Schule bis zum Arbeitsplatz. Doch wie können wir unsere Demokratie in Zukunft besser machen? Mit welchen Verfahren? An welchen Orten? Wir laden alle ein, die etwas bewegen wollen: zum Erfahrungsaustausch  und zur gemeinsamen Orientierung.

mit: Gerhard Baum, André Brie, Carolin Emcke, Rainer Forst, Katrin Göring-Eckardt, Chatal Mouffe, Ulrich Peltzer, Wolfgang Schröder, Harmut Rosa, Berhold Vogel, Brigitte Young und vielen anderen.

Der Kongress zum demokratischen Aufbruch. Ein Wochenende zum Mitmachen, mit Workshops, Vorträgen und Gesprächen, Praxisbeispielen und Kulturprogramm.

Vorträge: Demokratie wohin? | Wo was passieren muss| Inklusive Demokratie? Zum Verhältnis von Demokratie und Gerechtigkeit|

Debatte: Beschleunigte Demokratie. Wie viel Zeit hat Politik?| Mehr als die Summe. Ebenen unserer Demokratie| Sprache der Politik – Politik der Sprache| Deutschland in guter Verfassung? Zur Lage unserer Demokratie|

Workshops: Do- it- yourself- city| Mit den Bürgerinnen und Bürgern planen| EU demokratisieren!|  Demokratie lernen|  Frauen in der Politik| Zukunft der Parteiendemokratie| Energie in Bürgerhand| Genossenschaften & Co| Wissenschaft im Dialog| Digitale Demokratie|  Multikulturell, selbstorganisiert, wirksam| Bewegungsdemokratie|  Bürgerin, Bürger oder Pflegefall?|  Unternehmensethik im Kulturbetrieb

Kultur: maschek, |Louis Jean and The Irie Rainbow|  The Major Minors | Film und Performance

Besonders aufmerksam machen möchte ich Euch an dieser Stelle auf den Workshop zur digitalen Demokratie mit Jan Philipp. Ich selbst freue mich schon sehr auf den Workshop zur Zukunft der Parteiendemokratie. Auf den Seiten der Stiftung findet Ihr das vollständige Programm der Konferenz (pdf). Hier habt Ihr auch die Möglichkeit, Euch noch bis zum 7. Juni 2013 direkt anzumelden.