Informationsabend der Münchner Grünen zu ACTA und dem Urheberrecht im Internet

Am morgigen Dienstag, 17. April 2012 laden die Münchner Grünen zu einem Diskussions- und Informationsabend zu ACTA und dem UrheberInnenrecht im Internet ein. Die Veranstaltung findet ab 19:00 Uhr in den Räumen der Initiativgruppe Interkulturelle Begegnung e.V. in der Karlstr. 50 in München statt. Die Veranstaltung wird gestreamt. Unter anderem besteht auch die Möglichkeit, Fragen via Chat zu stellen.

Am morgigen Dienstag, 17. April 2012 laden die Münchner Grünen zu einem Diskussions- und Informationsabend zu ACTA und dem UrheberInnenrecht im Internet ein. Die Veranstaltung findet ab 19:00 Uhr in den Räumen der Initiativgruppe Interkulturelle Begegnung e.V. in der Karlstr. 50 in München statt.

Aus der Einladung:

Am 11. Februar 2012 gingen europaweit mehr als 100.000 Menschen auf die Straße, um gegen ein internationales Handelsabkommen zu protestieren. Die Rede ist von ACTA, dem Anti-Counterfeiting Trade Agreement, zu Deutsch: Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommen.

Auch wir Grüne haben zu den Demonstrationen aufgerufen. Ist ACTA wirklich „eine Büchse der Pandora für mögliche Menschenrechtsverletzungen“, wie Amnesty International befürchtet oder ist der Streit um das Abkommen nur eine große Panikmache, angeführt von Leuten, die sich in ihrem „Recht auf Raubkopien“ nicht beschneiden lassen wollen?

Fest steht: ACTA  umfasst neben klassischer Produktpiraterie auch das  Themenfeld des Urheberrechts im Internet. Welche Reformen braucht es, damit breiter Zugang zu Kultur und eine angemessene Entlohnung der Künstlerinnen und Künstler sich nicht ausschließen?

Es informieren und diskutieren:

Thomas Stadler, Fachanwalt für IT- Recht und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz sowie Autor des Blogs www.internet-law.de

Jerzy Montag, Grüner Bundestagsabgeordneter und Leiter der AG UrheberInnenrecht der Bundestagsfraktion.

Thomas Pfeiffer, Mitglied im Stadtvorstand der Münchner Grünen, Mitglied des Landesarbeitskreises Medien- und Netzpolitik und Autor des Blogs webevangelisten.de wird in die Thematik einführen.

Neben ACTA werden im Rahmen der Veranstaltung auch weitere Aspekte des Urheberrechts und der derzeitigen Diskussion um eine Reform des Urheberrechts beleuchtet werden. Darunter Themen wie

  • Abmahnungen (Bagatellgrenze und Unterscheidung zwischen gewerblich und kommerziell)
  • das Urhebervertragsrecht und das Recht von AutorInnen auf eine angemessene Vergütung
  • ein Recht auf Privatkopie und der Unterschied zur öffentlichen Zugänglichmachung
  • eine Art „Leermittelabgabe” für Internetanschlüsse

Die Veranstaltung wird ab 19.15 Uhr live unter www.gruene-muenchen.de/live gestreamt. Unter anderem besteht die Möglichkeit, Fragen via Chat zu stellen.