Wikipedia als Weltkulturerbe, Barcamp zu Freiem Wissen

Bisher haben schon 46.246 Menschen die Petition "<a href="http://wikipedia.de/wke/Main_Page/de">WIKIPEDIA muss Weltkulturerbe</a>" unterschrieben. Die Initiatoren von Wikimedia Deutschland sehen die Enzyklopädie als schützenswertes, erstes digitales und weltweites Kulturerbe. Angst vor Musealisierung muss man bei der Wikipedia sicherlich nicht haben. Aber es wurde bereits bei der re:publica und bei einem Expertengespräch am 31. Mai 2011 intensiv darüber diskutiert, wie denn UNESCO und die größte Sammlung freien Wissens zusammen finden können.

Bisher haben schon 46.246 Menschen die Petition „WIKIPEDIA muss Weltkulturerbe“ unterschrieben. Die Initiatoren von Wikimedia Deutschland sehen die Enzyklopädie als schützenswertes, erstes digitales und weltweites Kulturerbe. Angst vor Musealisierung muss man bei der Wikipedia sicherlich nicht haben. Aber es wurde bereits bei der re:publica und bei einem Expertengespräch am 31. Mai 2011 intensiv darüber diskutiert, wie denn UNESCO und die größte Sammlung freien Wissens zusammen finden können.

Handelt es sich um immaterielles Weltkulturerbe oder doch um digitales Dokumentenerbe? Die Frage werden die UNESCO-Gremien beantworten müssen. Ziel der Initiative — die pünktlich zum zehnjährigen Geburtstag der Wikipedia kommt — ist es, so viele Menschen wie möglich dafür zu gewinnen, die Eingabe an die UNESCO mit ihrer Unterschrift zu unterstützen. Außerdem soll so vielen Menschen wie möglich die Idee und das Prinzip der kollaborativen Wissensbereitstellung bekannt gemacht werden: Die Wikipedianer und Wikipediannerinnen freuen sich über alle, die Freies Wissen als Gemeingut mit gestalten wollen.

Gruen-digital findet: Das ist absolut unterstützenswert, denn „auch digitale Kultur ist Kultur„. Zeichnet doch einfach die Petition hier mit! Angekündigt ist für diesen Herbst auch ein Barcamp zu Freiem Wissen, für das bereits ein Informationsverteiler verfügbar ist.